1. Bundesliga: Dortmund verspielt Sieg in spektakulärem Revierderby

Am 13. Spieltag in der Bundesliga hat Dortmund in einem spektakulären Revierderby gegen Schalke nach einem 4:4 nur einen Punkt geholt – nachdem der BVB zur Hälfte noch 4:0 geführt hatte. Die erste Halbzeit sah danach aus, als ob Dortmund mit einem Befreiungsschlag seine Negativserie beenden wollte: Pierre-Emerick Aubameyang (12.), ein Eigentor von Schalkes Benjamin Stambouli (18.), Mario Götze (20.) und Raphael Guerreiro (25. Minute) brachten den BVB zur Halbzeit haushoch in Führung. In der zweiten Hälfte erstand Schalke wieder auf: In der 61. Minute der Anschlusstreffer durch Guido Burgstaller, es folgten weitere Treffer von Amine Harit (65.) und Daniel Caligiuri (86. Minute) und alles war wieder offen, nachdem Dortmund nach Gelb-Rot für Aubameyang ab der 72. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz war.

Foto: Mario Götze (BVB), über dts Nachrichtenagentur

Sieben Minuten Nachspielzeit brachten die Dortmunder Trainerbank zur Weißglut und Naldo schoss in der 95. Minute tatsächlich den Ausgleich. Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: RB Leipzig – SV Werder Bremen 2:0, SC Freiburg – FSV Mainz 05 2:1, Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 0:1, FC Augsburg – VfL Wolfsburg 2:1. (dts Nachrichtenagentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.