1. Bundesliga: Leipzig gewinnt 4:1 in Berlin

Im Samstagabendspiel des 32. Spieltags der Bundesliga hat RB Leipzig 4:1 bei Hertha BSC gewonnen. Damit hat sich RB direkt für die Champions League qualifiziert. Hertha steht aktuell auf Rang fünf.

Foto: Rani Khedira (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Bereits nach zwölf Minuten konnte Timo Werner die Leipziger mit seinem 18. Saisontreffer in Führung bringen. Die Gäste hatten das Spiel im ersten Durchgang unter Kontrolle. Dementsprechend war die Halbzeitführung auch verdient. Das Kräfteverhältnis zeigte sich auch in der zweiten Halbzeit. In der 54. Minute war es wieder Werner, der den zweiten Treffer der Leipziger erzielte. Die Berliner brachten im Anschluss weiterhin offensiv nicht viel zustande, Leipzig hielt den Druck hoch. Ein Eigentor von Rani Khedira in der 85. Minute machte die Partie in der Schlussphase dann doch noch einmal spannend. Der eingewechselte Davie Selke sorgte dann aber vier Minuten später für die Entscheidung. In der Nachspielzeit erzielte Selke sogar noch den vierten Leipziger Treffer. Am 33. Spieltag müssen die Leipziger im Spitzenspiel gegen die Bayern ran, Hertha trifft auf den Tabellenletzten Darmstadt. (dts Nachrichtenagentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.