1. Bundesliga: Leipzig schlägt Freiburg 4:0

Am 29. Spieltag der Bundesliga hat RB Leipzig 4:0 gegen den SC Freiburg gewonnen. Leipzig befindet sich als Tabellenzweiter weiter auf Champions-League-Kurs. Aufgrund des Vorsprungs auf den fünften Platz hat sich RB mindestens die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation gesichert.

Foto: Marcel Sabitzer (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Freiburg darf trotz Niederlage auf dem sechsten Rang weiter von der Europa-League-Teilnahme träumen. Die Sachsen waren bereits in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft. Sie konnten die Überlegenheit aber zunächst nicht in Tore ummünzen. In der 30. Minute hatten die Leipziger dann Glück, dass ein Patzer von Torwart Peter Gulacsi nicht zum Gegentreffer führte. Sechs Minuten später erzielte dann Yussuf Poulsen den verdienten Führungstreffer für die Gastgeber. Vor der Halbzeit legte Timo Werner dann nach Vorlage von Poulsen noch einen Treffer nach. Zur Pause wechselte Freiburgs Coach Christian Streich doppelt: Nils Petersen kam für Karim Guédé, Nicolas Höfler für Julian Schuster. Die Wechsel konnten den Treffer von Naby Keita zum 3:0 in der 51. Minute aber nicht verhindern. Kurz darauf wurde der mit Gelb vorbelastete Torschütze Keita ausgewechselt. Das Spiel schien zu diesem Zeitpunkt schon entschieden zu sein. Kurz vor Schluss erzielte Diego Demme dann sogar noch den vierten Treffer der Gastgeber. Am 30. Spieltag müssen die Leipziger bei Schalke ran, Freiburg trifft auf Bayer Leverkusen. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt 3:1, 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC 1:0, VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 3:0, FC Augsburg – 1. FC Köln 2:1, 1899 Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach 5:3. (dts Nachrichtenagentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.