CL-Vorschau: Bayern haben großen Respekt vor Besiktas Istanbul

Der FC Bayern trifft morgen Abend in der heimischen Allianz Arena auf Besiktas Istanbul. Die Münchner wollen sich mit einem Sieg im Achtelfinal-Hinspiel eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in der Türkei verschaffen. Der Respekt auf Seiten der Bayern vor dem türkischen Rekordmeister ist groß. FCB-Coach Jupp Heynckes lobte vor allem die große internationale Erfahrung der schwarzen Adler.

Einen knappen 2:1-Arbeitssieg hat der FC Bayern sich am vergangenem Wochenende beim VfL Wolfsburg erkämpft. Robert Lewandowski sicherte den Münchner mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit den Sieg und eine gelungene Generalprobe für das morgige CL-Spiel gegen Besiktas Istanbul.

Auch wenn die Bayern sich in aller letzter Sekunde den Sieg gegen die Wölfe gesichert haben, sind die FCB-Fans alles andere als beunruhigt. Der Grund hierfür liegt schlichtweg in der Tatsache, dass Jupp Heynckes zahlreiche Spieler gegen den VfL geschont hat. Unter anderem David Alaba, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Robert Lewandowski oder Mats Hummels. Alle samt standen gegen Wolfsburg nicht in der Startelf bzw. wurden erst später eingewechselt. Morgen Abend werden die Bayern in voller Stärke auftreten und gehen als klarer Favorit in das Spiel, Quelle: wettanbietererfahrungen.com. Alles andere als ein Heimsieg wäre eine echte Überraschung.

Jupp Heynckes: Besiktas verfügt über große internationale Erfahrung

Die Bayern haben ihre letzten 13 Pflichtspiele alle samt gewonnen und auch in der Königsklasse feierte man zuletzt einen 3:1-Sieg gegen den Titelfavoriten Paris Saint-Germain. Aber auch Besiktas hat in der laufenden Königsklassen-Saison bis dato überzeugt und ist mit 4 Siegen und 2 Unentschieden noch unbesiegt. Auch der BR Leipzig hat dies schmerzhaft spüren muss, gleich zwei Mal verloren die Roten Bullen gegen den türkischen Rekordmeister in der Vorrundenphase.

Auch bei den Bayern ist der Respekt groß, allen voran bei Trainer Jupp Heynckes. Dieser äußerte sich auf der Abschluss-PK wie folgt zu dem morgigen Gegner: „Ich habe Besiktas eingehend studiert und muss sagen, sie sind gespickt mit internationaler Erfahrung. Besiktas ist körperlich sehr gut drauf, auch defensiv gut strukturiert und kann gut kontern. Es ist kein Zufall, dass sie Gruppensieger geworden sind. Sie haben drei Auswärtsspiele gewonnen. Ich habe mir Leipzig gegen Besiktas angeschaut und war sehr beeindruckt. Es ist eine kreative Mannschaft, die sich nicht verstecken wird.“

Während die Bayern in der Liga am vergangenen Wochenende einen Sieg feiern konnten, kam Besiktas auswärts beim abstiegsbedrohten Konyaspor nicht über ein mageres 1:1-Unentschieden hinaus. Der Rückstand auf den Tabellenführer Istanbul Basaksehir FK beträgt bereits fünf Punkte. Das Thema Titelverteidigung dürfte diese Saison sehr schwer werden. Der Fokus liegt derzeit ohnehin auf der Champions League.

Foto: Siempreverde / depositphotos