Das Champions League-Finale 2017 rückt immer näher

Die Fussballsaison 2016/2017 neigt sich dem Ende zu und es steht nur noch die wichtigste Entscheidung im internationalen Fussball aus – das Champions League-Finale in Cardiff. Mit Juventus Turin und Real Madrid duellieren sich zwei Schwergewichte des europäischen Fussballs um den prestigeträchtigen Henkelpott. In diesem Artikel soll ein kleiner Vorgeschmack auf das Spiel der Spiele geboten werden.

Die Spieler von Real Madrid benötigen sicherlich keine Zusatzmotivation, denn der Mannschaft von Zinedine Zidane bietet sich die einzigartige Gelegenheit die Champions League als erste Mannschaft überhaupt zu verteidigen.

Nach dem letztjährigen Erfolg über Atletico Madrid kann Zidane in seinem zweiten Jahr als Cheftrainer bereits den Status einer Trainerlegende erarbeiten. Überhaupt bietet das Finale einige interessante Geschichten an – da wäre natürlich Zidane, der bei Juventus Turin zum Weltklassespieler reifte um dann für die damalige Rekordablösesumme in Höhe von 75 Millionen Euro zu Real Madrid zu wechseln. Den umgekehrten Weg gingen hingegen Sami Khedira und Gonzalo Higuain (über die Zwischenstation SSC Neapel), in dem sie Madrid verließen und in Turin ihr persönliches Glück in Form eines Stammplatzes fanden. An mangelnder Motivation wird es somit sicherlich auch nicht Juventus fehlen.

Champions League
Foto: Reubentg / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Laut den Buchmachern ist Real Madrid leichter Favorit, allerdings sind die Quoten relativ ausgeglichen. Wer seine Meinung zum Sieger gebildet hat, kann man sich bei redbet anmelden und auf Juventus oder Real setzen. Wird sich der Favorit wieder einmal durchsetzen oder kann der (leichte) Außenseiter für eine Überraschung sorgen und dem Madridismo einen herben Dämpfer verpassen?

Juventus‘ Traum

Massimiliano Allegris Mannschaft ist nach dem verpassten Triple aus der Saison 2014/2015, als man im Finale gegen den FC Barcelona verlor, mindestens genauso motiviert.

Die Tatsache, dass Inter Mailand die einzige italienische Mannschaft ist, die das Triple bisher gewinnen konnte, passt nicht zum Selbstverständnis der „alten Dame“ als erfolgreichster Verein Italiens. In dieser Spielzeit gewann Juventus bereits die italienische Meisterschaft und den nationalen Pokal. Zudem möchte man durch einen Triumph in Cardiff den zweiten Champions League-Titel nach einer 21-jährigen Durststrecke gewinnen.

Foto: Siempreverde / depositphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.