DFB-Pokal: Hertha nach Chaos-Spiel in Rostock weiter

Zum Abschluss der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat sich Hertha BSC unter chaotischen Zuständen in Rostock mit einem 2:0 durchgesetzt. Mitchell Weiser erzielte in der 102. Minute den ersten Treffer, Vedad Ibisevic legte in der 108. Minute nach. Diese Spielphase gehörte noch zur regulären Spielzeit, nachdem die Partie zweimal minutenlang unterbrochen worden war.

Foto: Vedad Ibisevic (Hertha BSC), über dts Nachrichtenagentur

Immer wieder wurden Böller und Pyrotechnik gezündet, Raketen flogen von einem Fanblock in den anderen. Rostocker Fans sollen angeblich einen Fanclub-Banner der Herthaner geklaut haben, später wurde dieses Banner auf der Tribüne angezündet und verbrannt. (dts Nachrichtenagentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.