EM 2024 Finale – wieder in Berlin?

Die Planungen für die EM 2024 in Deutschland sind in vollem Gange. Dennoch bleiben freilich noch einige Fragen zu klären. Für die Fans besonders interessant: Wo werden das Eröffnungsspiel und das Endspiel steigen? Noch gibt es keine Entscheidung – aber klare Favoriten.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat bereits bestimmte Stadien für die besonderen Spiele im Kopf, lässt sich aber noch nicht so recht in die Karten schauen. Die besten Chancen haben aber offenbar Berlin (für das Finale) und München (für das Eröffnungsspiel) – analog zur Weltmeisterschaft 2006. „Ich würde grundsätzlich nicht ausschließen, dass auch noch andere Orte eine Rolle spielen können“, sagte Grindel allerdings nach dem Zuschlag für das Turnier durch das Exekutivkomitee der UEFA. Dennoch erscheinen für die wichtigsten Spiele andere Spielorte eher unwahrscheinlich. „Aber das Beispiel WM 2006 zeigt natürlich, dass München und Berlin in erster Linie in den Blick genommen werden“, sagte Grindel ebenfalls.

Die Entscheidung fällt allerdings nicht alleine der DFB. Die UEFA würde „ein gewichtiges Wort mitsprechen“, so der 57-jährige DFB-Präsident. „Und das wird sicherlich noch einige Zeit dauern.“ Das Eröffnungsspiel soll im Juni 2024 stattfinden. Das Finale wird im Juli 2024 steigen. München wird außerdem 2020 Austragungsort der EM sein, wenn das europaweite Turnier in zwölf verschiedenen Ländern steigen wird.

EM 2024: wichtige Spiele ähnlich wie 2006?

Am 27. September 2018 entschied die UEFA mit 12:4 Stimmen, dass die EM 2024, die 17. Auflage des Wettbewerbs, in Deutschland stattfinden soll. Deutschland hatte sich gegen Mitbewerber Türkei durchgesetzt. Philipp Lahm wurde zum Chef des Organisationskomitees bestimmt.

Als Austragungsorte der EM 2024 hatten sich die Städte Berlin, Bremen, Köln, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Leipzig, Mönchengladbach, München, Nürnberg und Stuttgart beworben. Am 15. September 2017 hatte das DFB-Präsidium anhand eines Rankings die zehn besten Bewerber ausgewählt. Demnach wird die EM 2024 im Olympiastadion Berlin, in der Allianz-Arena München, in der Merkur Spiel-Arena Düsseldorf, in der Mercedes-Benz Arena Stuttgart, Rheinenergiestadion Köln, im Volksparkstadion Hamburg, in der Red Bull Arena Leipzig, im Signal Iduna Park Dortmund, in der Veltins-Arena Schalke/Gelsenkirchen und in der Commerzbank-Arena Frankfurt stattfinden.

Bei der Weltmeisterschaft 2006 fand das Eröffnungsspiel in München statt. Das Finale stieg in Berlin. Die beiden Halbfinals wurden in Dortmund und München ausgetragen. Das Spiel um Platz 3 ging in Stuttgart über die Bühne. Weitere Spielorte waren Gelsenkirchen, Hamburg, Frankfurt, Hannover, Kaiserslautern, Köln, Leipzig und Nürnberg.

Die EM 2024 wird ein Teilnehmerfeld von 24 Nationen haben. Nach der Gruppenphase kommt es zunächst zu Achtelfinals. Anschließend beginnen die Viertelfinals, die bis 2016 noch den Beginn der K.O.-Runde einer EM markierten. Bei der Euro 2016 in Frankreich nahmen erstmals 24 Nationen teil.