FIFA stellt „Garcia-Report“ zum Download bereit

Die FIFA hat den sogenannten Garcia-Bericht zum Download auf ihre Internetseite gestellt. Die neuen Vorsitzenden der Untersuchungskammer und der rechtsprechenden Kammer der Ethikkommission, Maria Claudia Rojas und Vassilios Skouris, hätten beschlossen, den Bericht über die Untersuchung des Bewerbungsverfahrens für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 zu veröffentlichen, teilte die FIFA am Dienstag mit. Dies habe FIFA-Präsident Gianni Infantino bereits in der Vergangenheit verschiedentlich verlangt und er sei auch spätestens seit Mai 2016 vom FIFA-Rat unterstützt worden.

Foto: FIFA-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Die früheren Vorsitzenden der Ethikkommission, Cornel Borbély und Hans-Joachim Eckert, hätten sich jedoch stets geweigert, den Bericht zu veröffentlichen. Die Ethikkommission wollte angeblich in der kommenden Woche erstmals in Vollbesetzung und unter dem neuen Vorsitz die Veröffentlichung des Berichts "diskutieren", so die FIFA. "Da nun aber das Dokument illegal einer deutschen Zeitung zugespielt wurde, verlangten die neuen Vorsitzenden die sofortige Veröffentlichung des gesamten Berichts". Damit ist die "Bild"-Zeitung gemeint, die über das Dokument am Dienstag ausführlich berichtete. Seit Dienstagabend ist der Bericht auf der Internetseite der FIFA in drei Teilen downloadbar. (dts Nachrichtenagentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.