Für weniger Gehalt! Verlängert Dortmund mit Götze?

Verlängert Borussia Dortmund den Vertrag mit Weltmeister Mario Götze? Medienberichten zufolge müsste der 26-Jährige allerdings Gehaltseinbußen in Kauf nehmen. Götzes 10-Millionen-Euro-Gehalt soll demnach deutlich gedrückt werden. Ausgang bislang offen.

Wie die „Bild“ berichtet, will Borussia Dortmund den Vertrag mit Mario Götze über den Sommer 2020 hinaus verlängern. Allerdings soll der WM-Siegtorschütze von 2014 (1:0 im Finale gegen Argentinien) weniger Geld als bisher verdienen. Götze hatte es in den vergangenen Jahren alles andere als einfach, doch der offensive Mittelfeldspieler hat sich nach einer lange anhaltenden Formkrise und längeren Verletzungspause aufgrund einer Stoffwechselerkrankung wieder zurückgeboxt. Die wenigsten Fans und Experten hätten damit gerechnet und die Box Wetten Quoten dafür standen nicht wirklich gut, doch mittlerweile ist Götze wieder ein Leistungsträger und Stammspieler beim BVB.

„Unser Bestreben ist es, dass Mario weiter bei uns bleibt“, so BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. „Mario hat in den letzten Wochen eine sehr positive Entwicklung genommen. Beide Parteien wissen, was wir an uns haben und werden uns bald in Ruhe zusammensetzen.“ Götzes Vertrag läuft aktuell noch bis Juli 2020. Sein Marktwert beträgt laut „transfermarkt.de“ derzeit 18,00 Millionen Euro.

Für einen neuen Vertrag würde Götze allerdings weniger verdienen. Dem Bericht zufolge wollen die Schwarzgelben das Gehalt in Höhe von stolzen zehn Millionen Euro im Jahr herunterschrauben.

Götze beim BVB zuletzt immer stärker

Mario Götze hatte in den letzten Monaten seine Form verbessern und seinen Stammplatz beim BVB zurückerobern können. In der aktuellen Bundesligasaison kommt er auf 24 Spiele, sechs Tore und sieben Vorlagen. In Champions League (sechs Einsätze) und DFB-Pokal (zwei Einsätze) gelang ihm allerdings kein einziger Scorerpunkt.

Seit 2016 spielt Götze wieder bei Borussia Dortmund, nachdem er zwischenzeitlich beim FC Bayern München sein Glück versuchte. Bei den Bayern kam er auf 114 Pflichtspiele, 36 Tore und 24 Vorlagen, konnte sich allerdings nie komplett durchsetzen. Mit dem BVB gewann er 2011 und 2012 unter Jürgen Klopp die deutsche Meisterschaft, 2012 und 2017 außerdem den DFB-Pokal. Für die deutsche Nationalmannschaft lief Götze bislang 63 Mal auf (17 Tore, 11 Vorlagen). Sein letzter Einsatz liegt nun allerdings bereits längere Zeit zurück (14. November 2017, 2:2 gegen Frankreich). Seitdem hat ihn Bundestrainer Joachim Löw nicht mehr berücksichtigt.

Auch wenn es für Götze in der abgelaufenen Saison durchaus gut lief beim BVB, wird es in der kommenden Spielzeit sicherlich nochmals ein wenig anders. Grund hierfür sind die Verpflichtungen von Thorgan Hazard und Julian Brandt, zwei Spieler die wie Götze beide im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Es wird spannend zu sehen ob Götze auch 2019/20 eine tragende Rolle in Dortmund einnehmen wird. Alternativ kann dieser aber auch als „falsche 9“ im Sturmzentrum spielen.

Foto: Богдан Заяц / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)