HSV-Chef Bruchhagen kündigt Umbruch an

Heribert Bruchhagen, der Vorstandsvorsitzende des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, hat Veränderungen am Kader seines abstiegsbedrohten Klubs angekündigt: "Dem HSV steht ein Umbruch bevor, das kann ich schon sagen", sagte er der "Welt am Sonntag". "Was genau geschehen wird, darüber zu reden ist es zu früh und jetzt auch nicht zielführend. Aber es wird sich einiges tun."

Foto: RB Leipzig – HSV am 11.02.2017, über dts Nachrichtenagentur

Speziell das 1:2 gegen den Tabellenletzten am vergangenen Wochenende hat den 67-Jährigen in der Auffassung bestärkt, personell reagieren zu müssen: "Ich habe keine Erklärung für das Darmstadt-Spiel. Speziell, dass wir so wenig Torchancen herausgespielt haben, hat mich besorgt gemacht. Natürlich fehlten wichtige Spieler, aber das darf gegen Darmstadt ja keine Ausrede sein. Das hätte ich nicht für möglich gehalten." Im Klub und bei ihm selbst herrsche Angst vor dem Abstieg, sagte Bruchhagen: "Ob die Spieler Angst haben, weiß ich nicht, aber die Leute hier in der Geschäftsstelle, die von einem Abstieg unmittelbar betroffen wären, die haben mit Sicherheit Angst um den Verein. Ich übrigens auch, und alle, die hier Verantwortung tragen. Denn ein Abstieg hätte mit Sicherheit nachhaltige Auswirkungen auf den Klub." Er rechne nun damit, dass "wir bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt kämpfen werden", sagte Bruchhagen: "Das ist so, wenn man nach zehn Spielen zwei Punkte hat. Es war ein Kraftakt, dass wir überhaupt in der Ausgangssituation sind, die Klasse zu halten." (dts Nachrichtenagentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.