Manchester United gewinnt die UEFA Europa League 2016/17

Manchester United hat das Finale der UEFA Europa League 2016/17 am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba und Henrikh Mkhitaryan erzielten die beiden Tore für die Engländer und sicherten den Red Devils damit erstmals in der Vereinsgeschichte diesen europäischen Titel. Mit dem Sieg hat sich Manchester nun auch direkt für die kommende Champions League-Saison qualifiziert.

Während Manchester United eine durchwachsene Saison in der englischen Premier League hinter sich hat, die man nur auf dem 5. Rang beendete lief es im internationalen Geschäft deutlich besser. Gestern Abend sicherten sich die Red Devils mit einem 2:0-Erfolg gegen Ajax Amsterdam die UEFA Europa League 2016/17. Der Sieg im schwedischen Stockholm war ein historischer, denn für United war es der erste Titelerfolg in diesem Wettbewerb.

Vor knapp 51.000 Zuschauern in der ausverkauften Friends Arena brachte United-Superstar Paul Pogba mit einem abgefälschten Schuss die Briten in der 18. Minuten mit 1:0 in Führung. Der Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan traf kurz nach Wiederanpfiff (48.) zum 2:0 und sorgte damit bereits früh in der Partie für die Vorentscheidung. Für den Armenier war es der 6. Treffer in der EL-Saison, damit ist er Uniteds bester Torschütze im Europapokal. Ajax bemühte sich in den verbliebenen knapp 40 Minuten nochmals den Anschluss zu finden, blieb jedoch letztendlich chancenlos. Am Ende blieb es bei dem verdienten 2:0-Erfolg für United, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die sie vor dem Finale von den Online bookies erhalten hatten.

Für Manchester United war es nach dem League Cup und dem Community Shield der bereits dritte Titel in Mourinhos Debüt-Saison. Der Portugiese ist erst der dritte Coach, der die Europa League bzw. den UEFA-Cup mit zwei verschiedenen Teams gewinnen konnte. Manchester United darf durch den EL-Sieg kommender Saison in der UEFA Champions League antreten.

Manchester-Trainer Jose Mourinho äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu dem Titelerfolg: „So ist es uns lieber als Zweiter, Dritter oder Vierter in der Premier League zu werden. Wir sind für die Champions League qualifiziert und haben einen Titel gewonnen. Es war meine härteste Saison als Manager. Es gibt viele Dichter im Fußball, aber die gewinnen fast keine Trophäen.“

Sein gegenüber, Ajax-Coach Peter Bosz, zeigte sich sichtlich enttäuscht: „Es war ein langweiliges Spiel. Es gab kaum Chancen auf beiden Seiten. Hohes Pressing war schwierig, weil United nur lange Bälle gespielt hat und kein Risiko gegangen ist. Wir waren nicht gut genug und deswegen Gratulation an Manchester United!“

Foto: (Mick Baker)rooster / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.