Medien: TSG 1899 Hoffenheim nimmt Serge Gnabry ins Visier

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Gerüchte rund um die sportliche Zukunft von Serge Gnabry. Der 21-jährige wird immer wieder mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Laut der SPORT Bild soll auch die TSG 1899 Hoffenheim großes Interesse an dem deutschen Nationalspieler haben und mit diesem bereits verhandeln.

Serge Gnabry hat sich binnen weniger Monaten zum Stammspieler und Leistungsträger bei Werder Bremen entwickelt. Mit 10 Toren und 2 Vorlagen ist er zu dem Top-Scorer der Hanseaten. Die starken Leistungen des 21-jährigen haben nun zahlreiche anderen Vereine auf den Plan gerufen, allen voran der FC Bayern hat seine Fühler nach Gnabry ausgestreckt. Die Münchner wurden bereits im vergangenen Sommer mit dem Offensivspieler in Verbindung gebracht, als dieser vom FC Arsenal nach Bremen wechselte. Gerüchten zu Folge soll sich der FCB damals eine Art Vorkaufsrecht für den deutschen Nationalspieler gesichert haben.

Neben den Bayern steigt laut der Sport BILD nun auch die TSG 1899 Hoffenheim in den Transferpoker rund um Gnarby ein. Die Sinsheimer haben durch den Verkauf von Niklas Süle an die Bayern durchaus den finanziellen Spielraum im Sommer einen Wechsel von Gnarby zu stemmen. TSG-Trainer Julian Nagelsmann soll ein großer Fan des gebürtigen Stuttgarters sein. Gnabry selbst scheint einem Wechsel nach Hoffenheim offen gegenüber zu stehen. Der Sprung von Bremen nach Hoffenheim wäre sicherlich einfacher als von Bremen nach München. Wenn alles nach Plan läuft, könnte dieser kommende Saison mit 1899 zudem international spielen, ggf. sogar in der UEFA Champions League.

Gnabry hat offiziell noch einen laufenden Vertrag bis 2020 an der Weser. Dieser soll jedoch eine Ausstiegsklausel in Höhe von rd. 10 Millionen Euro enthalten.

Foto: Светлана Бекетова / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.