Schnappt sich Werder Bremen Thomas Tuchel?

Nach der Entlassung von Alexander Nouri befindet sich Werder Bremen aktuell auf der Suche nach einem neuem Cheftrainer. Aktuellen Medienberichten zu Folge sollen die Hanseaten offensichtlich auch über ein Engagement von Thomas Tuchel nachdenken. Der Ex-BVB-Trainer ist jedoch nicht der einzige potenzielle Kandidat auf die Nachfolge von Nouri an der Weser.

Nach zehn absolvierten Spielen in der neuen Saison wartet Werder Bremen nach wie vor auf den ersten Sieg in der Bundesliga. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Grün-Weißen zu Hause mit 0:3 gegen den FC Augsburg geschlagen geben. Diese Niederlage hat das Fass zum überlaufen in Bremen gebracht, gestern gab der Verein die Trennung von Trainer Alexander Nouri bekannt. Bremen galt bereits vor der Saison als einer der größten Abstiegskandidaten, auch die Profis von Online-Sportwette.net sehen dies so. Es wird spannend zu sehen ob man mit einem neuen Trainer den Abwärtstrend der letzten Wochen aufhalten kann.

Folgt Tuchel auf Nouri?

Keine 24 Stunden nach der Entlassung von Nouri gibt es bereits Gerüchte über dessen Nachfolger. Interimsweise wird Florian Kohfeldt Nouri vertreten, unter anderem am kommenden Freitag beim Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. Doch Werders U23-Trainer ist keine dauerhafte Lösung. Wie der Weser Kurier berichtet könnte Thomas Tuchel diese Aufgabe übernehmen. Demnach soll sich Werder-Geschäftsführer Frank Baumann „grünes Licht“ vom Aufsichtsrat geholt haben um Gespräche mit Tuchel zu führen. Der Ex-BVB-Coach wurde in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder mit einem Engagement in England in Verbindung gebracht. Es ist fraglich inwiefern Tuchel, der vor kurzem noch ein Kandidat beim FC Bayern war, tatsächlich Lust hat einen potenziellen Absteiger wie Werder Bremen zu übernehmen.

Neben Tuchel gibt es jedoch eine lange Liste an möglichen neuen Trainern an der Weser. Auch Ex-HSV-Coach Bruno Labbadia soll demnach ein ganz heißer Anwärter sein. Der Ex-Bremer Profi ist nach seinem Rauswurf in Hamburg derzeit ohne Verein. Bei vielen Sportwetten-Anbietern kann man bereits Wette platzieren wer die Nachfolge von Nouri in Bremen antritt. Eine Übersicht über Wettanbieter mit PayPal-Funktion findet man mittlerweile problemlos im Internet. Medienberichten zufolge haben die Bremer zudem Markus Weinzierl (zuletzt Schalke), Rene Weiler (zuletzt Anderlecht) und Lucien Favre (aktuell Nizza) auf dem Zettel.

Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.